Zum Tod von Stan Lee

Am 12. November 2018 ist Stan Lee im Alter von 95 Jahren in Los Angeles verstorben. Zusammen mit seinen Partnern und Kollegen zeichnet sich Lee für die Erschaffung von Superhelden wie Iron Man, Hulk, Thor, die X-Men, die Fantastic Four, Daredevil, Doctor Strange und Spider-Man verantwortlich. Er gehört also zu den ganz Großen des Comic-Genres und er ist maßgeblich am Erfolg von Marvel Comics beteiligt.

Ohne ihn gäbe es einige der besten „Nerdfilme“ nicht, man denke gegenwärtig etwa an die verschiedenen Reihen zu Spider-Man, Personen der Avengers oder die X-Men-Filme.

Ausschlaggebend für den Erfolg der Superhelden von Stan Lee dürfte auch gewesen sein, dass diese keine makellosen Übermenschen gewesen sind, sondern Personen mit ganz menschlichen Fehlern. Spider-Man war unglücklich verliebt, Ben Grimm ist cholerisch, Johnny Storm hat eine narzisstische Veranlagung, das Leben von Doctor Strange war ein Scherbenhaufen und so weiter.

Ich danke Stan Lee für viele wunderbare und tolle Erinnerungen. Wir werden Sie vermissen.

Advertisements

Autor: Timo Schöber

Familienmensch, Gläubig, Christ, Autor, Akademiker, Intellektueller, Gamer, ehemaliger e-Sportler, Personaler, Tennis- und Handballspieler, Schachfan.